Wappen klein
 Schreibweise
 Home  Geschichte der
Bidlingmaier  Thomas &
 Adelheid  Sitemap

Schreibweise des Familiennamen Bidlingmaier

(Auszug aus dem Familienbuch Bidlingmaier, Rolf Bidlingmaier, 1992)

Der Familienname Bidlingmaier muss spätestens im 15. Jahrhundert entstanden sein, denn bereits zu Beginn der Überlieferung werden Bidlingmaier an verschiedenen Orten genannt. Die ersten urkundlich fassbaren Schreibweisen sind Bichellmajer (1535) [1] und Bidlingmeyer (1542) [2]. Während in den fünfziger Jahren des 16. Jahrhunderts noch öfters die Schreibweise Bidellmaier vorkommt, setzte sich im Jahrzehnt danach die Schreibweise Bidlingmaier durch. Dabei wird der vordere Teil des Namens relativ konstant Bidling- oder Büdling- geschrieben, während Maier noch in allen Varianten auftritt. So ist die Schreibweise Bidlingmaier die Urform, von der sich die anderen, heute noch bestehenden Schreibweisen ableiten. Dies findet in der Namenshäufigkeit der einzelnen Namensvarianten eine Entsprechung: So gibt es heute neun Linien, die sich Bidlingmaier schreiben, sieben Linien, die Bittlingmaier heißen und zwei Linien, die die Namensform Biedlingmaier verwenden. Bei -maier schreibt sich die überwiegende Mehrzahl Bidlingmaier, daneben kommen aber auch Formen mit -mayer, -meier und -meyer vor.

Noch bis ins vorige Jahrhundert differierte die Schreibweise recht häufig, so daß für die gleiche Familie unterschiedliche Schreibformen vorkommen können - je wie der Pfarrer den Namen verstanden hatte. Die Schreibweisen reichen dabei von Bidlingmaier, Biedlingmaier, Bittlingmaier über Bühlingmaier, Büttlichmaier, Bidelmaier und Bügelmaier bis zu Büglingmaier und Billingmaier [3]. Mit den Verballhornungen Bieligmeyer und Billigmaier bildeten sich von Bidlingmaier abzuleitende Familiennamen, von denen eigene Linien ausgehen.

Unter den Hauptlinien gibt es heute in der Hohenstaufener Hauptlinie die Namensvarianten Bidlingmaier, Bittlingmaier, Bittlingmeier, Biedlingmaier, Biedlingmeier und Bidlingmeyer, in der Maitiser Hauptlinie wie auch in der Straßdorfer Hauptlinie Bidlingmaier und Bittlingmaier. Die Namensträger der wesentlich kleineren Lindenbronner Hauptlinie schreiben sich einheitlich Biedlingmaier und die der Wißgoldinger Hauptlinie einheitlich Bittlingmaier. Die Namensformen Bittlingmayer und Bittlingmeyer finden sich nur bei den ins Banat ausgewanderten Namensträgern, die wiederum alle aus der Hohenstaufener Hauptlinie stammen. Die Namensvariante Bidlingmayer ist nur in Amerika anzutreffen.

 

Anmerkungen

[1] HStAS H 102/26 Bd.1, Lagerbuch der Stiftsverwaltung Oberhofen und der Geistlichen Verwaltung Göppingen 1535, fol.544r.

[2] HStAS H 210 Bd.1, Lagerbuch des Domstifts Augsburg 1542, fol.5r.

[3] Neben den noch existierenden Namensformen des Namens Bidlingmaier lassen sich die Namensformen Billingmaier anhand der Kirchenbücher von Wetzgau, Bühlingmaier anhand der Kirchenbücher von Weiler/Rems und Bidelmaier anhand der Kirchenbücher von Jebenhausen belegen. Zu Bügelmaier und Büglingmaier vgl. die Belege zu Birenbach in Abschnitt B. - Bei der Anlegung des Familienregisters von Oberurbach im Jahre 1808 schrieb der dortige Pfarrer ein Vorwort, in dem es heißt: Die GeschlechtsNahmen finden sich in den Kirchenbüchern sehr ungleichförmig, einige ganz unrichtig geschrieben, ein Fehler, der nach Umständen bedeutende Folgen haben kann. Ich gebe hier nur einige Beispiele: Abbrecht -Apperich, Bidlingmaier - Büttlichmaier, Dankwarth - Tanquart, Härtle - Ärtle, Klink - Klenk, Glinkh, Köngetter - Kengeter, Könngatter, Kröz - Gröz, Mayerlin - Aierlin, Mündler - Mindler, Mändler, Rupp - Ruopp usw. Die voranstehende Schreibart dünkte mich die richtigste. Auch versicherten mich einige Männer, besonders bei dem Nahmen Mündler, daß diese Aussprache oder Schreibart die richtige sei. Daß ichs aber immer getroffen habe, getraue ich mir nicht zu behaupten.

[Home] [Namensherkunft] [Schreibweise] [Die Anfänge] [Verbreitung] [Wappen] [Register fuer Genealogen]

Copyright © 2002. Alle Rechte vorbehalten. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden. Hinweise und Anfragen zur Website bidlingmaier-online.de an webmaster@bidlingmaier-online.de.